Herd putzen

Wie oft säubern Sie Ihren Herd ? Wischen Sie sofort übergekochte Flüssigkeit und  Flecken auf? Oder lassen Sie die Flecken erstmal auf dem Kochfeld? Und nachdem sich eine Kruste von verbranntem Übergekochtem gebildet hat, wie reinigen Sie dann die Oberfläche? Hier ist ein Tipp für diejenigen von uns, die auf eine langwierige Reinigung ihres Herds lieber verzichten möchten. Es gibt eine Geheimwaffe, die wir früher immer zum putzen benutzt haben, ohne harte Chemikalien und mit einem Minimum an Anstrengung.

Die Geheimwaffe ist einfach: Ihr Warmwasserkessel!

Dies ist, was ich tue, wenn mein Herd ein wenig krustig und dick mit verbrannten Sachen (Hey, jeder lässt mal einen Fleck unbeachtet!). Ich koche Wasser im Kessel, dann verteile ich eine sehr flache Wasserschicht über die ganze Oberfläche. Ich lasse es für etwa fünf Minuten sitzen, um das Wasser seine Arbeit machen zu lassen und sich ein bisschen abzukühlen. Dann reinige ich auf dem Herd mit einem weichen Scheuerstein oder Stahlwolle (Vorsicht viele Oberflächen vertragen keine Stahlwolle!!), wenn nötig. Die angetrockneten Stellen lösen sich gleich, und ich arbeite mit nur ein bisschen Seife und einer abschließenden Spülung mit frischem Wasser. Ergebnis: Ein glitzernder und blitz-sauberer Herd!

Jetzt kann diese Methode nicht für alle Öfen benutzt werden… Wenn Sie ein Keramik- oder Induktions-Kochfeld haben, überprüfen Sie Ihre Anleitungen und Unterlagen. Aber insgesamt, was ist einfacher und küchenfreundlicher als heißes Wasser? Es ist völlig natürlich und chemikalienfrei. Die Kraft des kochenden Wassers – unterschätzen Sie diese nie!

Wie reinigen Sie Ihren Herd? Irgendwelche Tipps oder Tricks? Lieblingsartikel?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.